Wohnen und Wärme Live
0 Artikel
0,00
Kago-Ersatzteile und Kaminöfen

Gerätetausch

Neuer Heizeinsatz für Kaminofen und Kachelofen?

  • Was muss ich beachten, wenn ich mein Heizgerät tauschen möchte?
  • Muss ich meine Ofenverkleidung abreissen, wenn ich meinen Einsatz tausche?

Durch den rechtzeitigen Austausch eines alten Heizgerätes werden die gesetzlich geforderten Feinstaubwerte eingehalten. Mit einem neuen Einsatz wird die Umwelt geschont, durch eine effektivere Verbrennung werden die Heizkosten gesenkt.

Ein Gerätetausch ist nicht nur mit Nachteilen verbunden – ein alter, unansehnlicher Heizeinsatz kann gegen einen neuen Einsatz mit z. B. einer größeren Glassichtscheibe ausgetauscht werden, man kann mehr von den Flammen sehen und gemütlich davor sitzen und das Feuer neu erleben. Altgeräte sind „Holzfresser“. Die neuen Geräte brennen wesentlich effektiver und sind vom Abbrand sparsamer, d. h. Sie sparen langfristig Brennstoff gespart und schonen die Umwelt. Bei den neuen Geräten besteht auch die Möglichkeit, eine automatische Abbrandsteuerung einzubauen, die die Luftzufuhr automatisch optimiert und dadurch den Brennstoffverbrauch nochmals reduziert.

Nachrüsten oder tauschen?

Um die Vorgaben der BImSchV zu erfüllen, können Sie Ihr vorhandenes Heizgerät mit einem modernen Feinstaubfilter nachrüsten. Allerdings ist eine Nachrüstung nicht bei allen Altgeräten möglich. Gerne beraten wir Sie über die Nachrüst- oder Tauschmöglichkeiten.

Sowohl bei dem Einbau eines Feinstaubfilters als auch durch den Tausch Ihres bestehenden Heizgerätes gegen einen modernen Einsatz erhalten Sie ab sofort eine unbegrenzte Zulassung.

Tausch Kamineinsatz

Beim Tausch des Kamineinsatzes kann die alte Verkleidung aus Kacheln oder Stein in den meisten Fällen vollständig erhalten bleiben, es werden lediglich der alte Einsatz vom Kaminrohr getrennt und herausgezogen und der neue, moderne Einsatz hineingeschoben und wieder angeschlossen.

Tausch Kachelofeneinsatz

Beim Tausch eines Kachelofeneinsatzes werden der Einsatz selbst sowie der Nachheizkasten und das Verbindungsrohr ersetzt. Das geht ebenfalls, ohne dass der Kachelmantel beschädigt wird.

Es ist allerdings zu beachten, dass sowohl beim Tausch eines Kamin- als auch eines Kachelofeneinsatzes nach der neuen Brandschutzverordnung eine entsprechende Dämmung durch Isolierplatten (z. B. Promasil-Platten) vorgeschrieben ist.

Sollten Sie zu diesem Thema noch Fragen haben, beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.