Wohnen und Wärme Live
0 Artikel
0,00
Kago-Ersatzteile und Kaminöfen

Typbestimmung Ihres Heizgeräts

Sie kennen Ihr Heizgerät nicht? Um Ihre Suche nach dem passenden Ersatzteil zu erleichtern, müssen Sie zuerst einmal herausfinden, welchen Heizgerät-Typ Sie besitzen.

Es gibt folgende Typen: Kaminofen, Kachelofen-Einsatz und Kamineinsatz.

Kaminofen

Kaminofen MerkurEin Kaminofen besteht in den meisten Fällen aus Gusseisen oder Stahlblech. Die Feuerraum-Auskleidung besteht aus Schamotte, Vibrotherm oder Vermiculite. Durch eine feuerfeste Glasscheibe sind die Flammen sichtbar. In den meisten Fällen handelt es sich beim Kaminofen um ein frei im Raum stehendes Objekt, welches in einem Stück geliefert wird. Je nach Modell kann eine Kachel- oder Steinverkleidung als optische Verschönerung zusätzlich außen angebracht werden.

Kachelofen-Einsatz

Kachelofen mit Motivkacheln in beigeEin Kachelofen wird am Bestimmungsort direkt gemauert. Das eigentliche Heizgerät besteht aus einem Heizeinsatz, dessen Feuerraumauskleidung in der Regel aus Schamotte besteht. Je nach Modell sind auch hier feuerfeste Glasscheiben verbaut. Die meisten Kachelöfen der Firma Kago wurden als Warmluftkachelofen gebaut. Durch die untere Rundbogenöffnung im Sockel wird die kalte Raumluft ins Innere des Kachelofens gezogen, dann zieht sie am heißen Heizeinsatz vorbei und wird als warme Luft durch die oberen Lüftungsgitter wieder in den Raum abgegeben. Die Außenhülle eines Kachelofens besteht in den meisten Fällen aus Kacheln oder einem verputzten Mantel, in den einzelne Kacheln eingesetzt sind.

 

Kamineinsatz

Kamineinsatz Achslach blauDer Kamineinsatz befindet sich in einem Heizkamin, der im Normalfall vom Fußboden bis zur Decke reicht. Es handelt sich hier um den modernen Nachfolger des sogenannten „offenen Kamins“. Oft ist eine Sitzbank aus Kacheln, Marmor oder Granit angebaut. Die Sichtscheiben sind verhältnismäßig groß und die Flammen selbst sind je nach Modell von drei Seiten sichtbar. In der Außenverkleidung können Kacheln, Marmor oder Granit verarbeitet sein, größere Flächen sind oft verputzt und farblich auf den Wohnraum abgestimmt.